mannschaftsspiele
TVBB Turnierportal
Leistungsklassen
Kooperationen

TVBB VM 2017 Anica StabelWohl niemand hat zu Beginn unserer diesjährigen Verbandsmeisterschaften ernsthaft daran geglaubt, dass wir mit nur einem Tag Verzögerung die Endspiele austragen konnten. Hierfür waren Kooperation, Koordination, Verständnis, Unterstützung, Spontanität in hohem Maß erforderlich, alles wurde unbürokratisch umgesetzt, wofür ich mich im Namen aller Beteiligten nochmals bedanken möchte.

Dieser richtet sich neben den emsigen Helfern für die Platzaufbereitung bei den Zehlendorfer Wespen insbesondere an Frau Dr. Freimuth, Stephan Schulte und Tobias Fuchs, die, ohne zu zögern, das Angebot von Blau-Weiss gerne angenommen haben, dort am Samstag einen erheblich Teil der Spiele durchführen zu können.

Das Wetter hatte dann nach und nach auch mit den Akteuren ein Einsehen, so dass es nach einem noch holprigen Sonntag doch noch zu den Finalpaarungen am Montag kommen konnte. Die Tribüne bei den Wespen war gewohnt voll, der Weg hat sich gelohnt, es wurde gutes, ja hochklassiges, Tennis geboten.

Bei den Damen standen sich die Nr. 1 (Charlotte Klasen) und Nr. 2 (Anica Stabel) der Setzliste gegenüber. Obwohl mit ausreichender Turniererfahrung ausgestattet, wirken beide Spielerinnen nervös, was sich auch durch unnötige Fehler und Aufschlagverluste bemerkbar machte. Aber natürlich blitzte bei Grundlinienduellen und eingestreuten Stopps auch das vorhandene Können auf. Der Ausgang war entsprechend knapp und Anica Stabel konnte sich – nach dem Gewinn des Hallentitels – auch erstmals im Sommer bei den Damen mit einem 6:4 und 6:4 durchsetzen. Glückwunsch dazu!!!

TVBB VM 2017 Alexander Betz

Die Herren-Konkurrenz war ausgeglichener in den ersten Runden, leider musste die Nr. 1 der Setzliste (Laslo Urrutia) verletzungsbedingt nach dem ersten Spiel absagen. Mit Kampfgeist und Können spielten sich Niclas Braun als Titelverteidiger und Alexander Betz ins Finale durch. Wenn immer noch jemand zweifelt, ob eine Rangliste über die tatsächliche Spielstärke Aussagekraft hat, dann muss nach diesem Match darüber Klarheit bestehen. Beide Akteure rissen die Zuschauer nicht nur mit, sondern auch mit sensationellen Ballwechseln zu Beifallsstürmen hin, ein Spiel auf absoluter Augenhöhe, das eigentlich ein Unentschieden verdient hätte. Aber so ist das nun einmal im Tennis, Niclas Braun konnte seine 6 Matchbälle nicht nutzen, und der erfahrene Alexander Betz schlug daraus Kapital, am Ende glücklich, aber natürlich mit einem 2:6, 6:2 und 7:6 auch nicht unverdient. Glückwunsch dazu!!!

Am Ende waren wir alle versöhnt und freuen uns auf das nächste Jahr.

Bernd Wacker (Verbandssportwart)

Fotos: © Bernd Prawitz


Premium-Partner

TennisWarehouse TVBB
ClubCollect - Mitgliedsbeiträge einfacher einsammeln
Eversport - Tennisplätze online buchen
Ich bin Dein Auto
hauptstadtsportTV 1
Kredit Rechner

Kontakt

Senden Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrem Anliegen - wir sind gerne für Sie da! Telefonisch erreichen Sie unsere Geschäftsstelle Montag - Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr unter 030-89 72 87 30







TVBB-Newsletter

Abonnieren Sie unseren TVBB-Newsletter und bleiben Sie immer aktuell am Ball!